top of page

Philosophieren

...mit Kindern


… bedeutet: wir lassen Fragen von Kindern zu und nehmen sie in ihrem Denken ernst.


Kinder haben viele Fragen. Oft werden Kinderfragen nicht ernst genommen oder man weicht ihnen aus, weil es schwierige Fragen sind und wir Erwachsene keine Antwort wissen.


Beim Philosophieren oder bei Nachdenkgesprächen wird die Fähigkeit zum selbstständigen Denken und zur eigenen Urteilsbildung geübt.

Kinder lernen dadurch kritisch zu hinterfragen, wo scheinbar Wahrheit behauptet wird.

Kinder lernen das „Andersdenken“ aufzunehmen und ungewohnte Sichtweisen zu akzeptieren.

Es werden Haltungen bei den Kindern gefördert, die für das Leben in einer offenen, pluralistischen Gesellschaft wichtig sind.


Wir Erwachsenen geben uns in philosophischen Gesprächen nicht als Wissende, sondern als ein auf Antwort Suchender.


Wer sich auf dieses Wagnis mit Kindern einlässt bekommt nicht nur Einblick auf kindliche Denkprozesse;

man bekommt die Chance die Welt wieder mit faszinierenden Augen zu betrachten!



Es ist, wie es ist. Aber es wird, was du daraus machst. 😇

Karina Merz

4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Gefühle

Selbstliebe

bottom of page